C-Date im Test – sexuelle Abenteuer und heiße Erotik

Sex wird gerne als die wichtigste Nebensache der Welt bezeichnet. Im Bereich des Online-Datings spielt er aber oft eine untergeordnete Rolle. Wo Partnervermittlungen mit einem umfassenden Matching der Persönlichkeit punkten, setzen Anbieter wie C-Date einen anderen Fokus. Der Name steht für Casual-Dating, also für Verabredungen zu schönen Stunden ohne das Ziel einer dauerhaften Bindung. Dazu kann es aber auch kommen, denn für viele Menschen bildet guter Sex die Grundlage längerer Beziehungen.

Das Unternehmen ist in Luxemburg ansässig und erfröchte, sollte nicht nach einem persönlichen Treffen gefragt werden.eut in Deutschland 3,7 Millionen Teilnehmer. Damit ist C-Date der mit weitem Abstand mitgliederstärkste Erotiktreff im Vergleich. Für Frauen ist das Angebot komplett kostenlos nutzbar, während Männern verschiedene Abonnements zur Verfügung stehen.

Trotzdem scheint sich ein Klischee zu bestätigen – die Seite weist mehr männliche als weibliche Nutzer auf. Doch es funktioniert – durch die klare Ausrichtung auf rein sexuelle Kontakte ergeben sich beste Erfolgschancen für beide Geschlechter, wobei Frauen erfahrungsgemäß etwas mehr umworben werden.

GratisAnmeldung

Der Test – Unsere Erfahrungen zu C-Date 2017

Was bei C-Date angenehm auffällt, ist die trotz des Themas allgemein sehr höfliche Umgangsweise. Das haben wir auch schon anders erlebt. Nacktbilder oder richtig derbe Anmachen kriegst du hier nur sehr selten zu sehen. Es geht vielmehr um niveauvolles Kennenlernen und ernsthaften Umgang mit sexuellen Vorlieben. Prüde ist dabei aber auch niemand, es geht schnell ans Eingemachte.

Mit ein paar Klicks zum erotischen Treffen – die Anmeldung

Inhaltlich stehen bei der Registrierung die Basisdaten und die sexuellen Vorlieben im Mittelpunkt. Du gibst einen Nicknamen, dein Geschlecht, Alter, deine Größe und Wohnregion an. Damit du von Gleichgesinnten kontaktiert werden kannst, gibt es danach differenzierte Auswahlmöglichkeiten deiner Wünsche. Möchtest du Singles treffen und vielleicht eine Beziehung beginnen? Geht es dir ums Flirten oder Sex-Spiele? Wer gerne anderen zusieht, kann das ebenfalls auswählen. Dabei sind selbstverständlich Mehrfachnennungen möglich, sodass sich vielfältige Kontaktvorschläge ergeben können. Diese Einordnung ist sehr hilfreich, denn so werden unangemessene Anfragen von vornherein vermieden, wer wirklich nur chatten möchte, sollte nicht nach einem persönlichen Treffen gefragt werden.

Hauptsächlich geht es aber um reale Treffen und das gegenseitige Genießen. Damit die Beteiligten auf ihre Kosten kommen, können vielfältige Vorlieben angegeben werden. Die reichen von sinnlichem Sex und Oralverkehr über Dessous und Rollenspiele bis zu flottem Dreier und Interesse an Fetischen. Eine Angabe, welche Praktiken man in aktiver und passiver Rolle erleben möchte, kann nicht gemacht werden. Das wird dann persönlich besprochen.

Die Anmeldung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch und beinhaltet weiterhin die Frage nach der mit der Nutzung des Portals verbundenen Absicht. Auch hier ist Vielfalt das Gebot: dauerhafte Affäre, Seitensprung, One-Night-Stand oder die Suche nach Paaren. Diese und weitere Interessen werden bedient.

Große Auswahl – die Mitglieder

Sexuelle Präferenzen sind sehr individuell – daher ist eine hohe Mitgliederzahl wichtig, um ausreichend kompatible Partner zu finden. Bei C-Date ist das mit 3,7 Millionen Nutzern kein Problem. Auch die Aktivität der Teilnehmer kann sich sehen lassen. Mit 120.000 Usern pro Woche macht das Portal selbst den großen Partnervermittlungen Konkurrenz. So finden sich auch für ausgefallenere sexuelle Wünsche genug interessante Kandidaten.

Das Angebot richtet sich nicht nur an Singles, auch Verheiratete sind hier häufig anzutreffen. Ihnen steht meist der Sinn nach einer Affäre oder einem Seitensprung. Ebenso melden sich viele Paare an, um mit anderen Paaren gemeinsam sexuelle Erfüllung zu finden.

Die Altersstruktur ist dabei recht ausgeglichen. Ganz überwiegend sind die Besucher der Webseite zwischen 25 und 44 Jahre alt, wobei auch Jüngere und Ältere in guter Zahl vertreten sind.

Diese Altersgruppen treffen sich bei C-Date
Mitgliederzahl 18-24 Jahre 24-35 Jahre 35-44 Jahre 45-54 Jahre 55+ Jahre
3,7 Millionen 10 % 32 % 40 % 10 % 8 %

Obgleich das Angebot für Frauen kostenlos ist, befinden sie sich mit einem Anteil von 40 % etwas in der Unterzahl. Es scheint sich also das Klischee zu bestätigen, dass Männer mehr Interesse an rein sexuellen Beziehungen haben als weibliche Nutzer. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass viele Frauen nicht glauben, dass es hier gesittet zugeht und sie deshalb Casual-Dating gar nicht erst ausprobieren. Nach unserem Vergleich können wir bestätigen, dass Männer teilweise offensiv herangehen. Aber auch die Frauen stehen selbstbewusst zu ihren Bedürfnissen und greifen bisweilen zu recht expliziten Anmachen.

Wie beim Flirten allgemein wird sich aber auch bei C-Date geschmeichelt und umgarnt. Komplimente werden gerne verteilt und zurückgegeben. Wie weit das gehen soll kann ja jeder selbst entscheiden.

Die Suche – wie finde ich meinen Sexpartner?

Eine gewisse Vorauswahl wird durch den gewählten Erotik-Typ gewährleistet. Um diesen weiter einzugrenzen, finden die üblichen Filter Anwendung. Diese bestehen aus gesuchtem Geschlecht, dem bevorzugten Altersbereich, der Körpergröße und Angaben zur Figur. Für wen die Haarlänge oder Farbe entscheidend ist, der kann das auswählen. Wem diese Details weniger wichtig sind, kann schlicht „egal“ wählen.

Insgesamt gibt es viele Individualisierungsmöglichkeiten, was im vielfältigen Bereich der Sexualität auch nötig ist, um möglichst viele Interessen abdecken zu können. Wer sich nicht repräsentiert fühlt, lässt einfach die Filter relativ offen und muss etwas länger suchen oder Details direkt in Nachrichten besprechen.

Daneben gibt es noch das „Hot or Not“ Spiel. Hier können pro Tag 30 Fotos angesehen werden. Bei Gefallen verteilst du einen Daumen nach oben, und baust dir damit eine Liste deiner attraktiven Kontakte auf. So bist du nicht nur auf Vorschläge angewiesen, sondern kannst spielerisch diejenigen aussuchen, die dich optisch besonders ansprechen.

Diese Funktionen stehen zur Verfügung
Matching-Algorithmus Favoritenliste Erweiterte Suche Last-Login-Anzeige Likes Lesebestätigung Spiele Filterumfang
Alter, Aussehen, Region, Vorlieben, Wünsche

Die Kontaktaufnahme – erste Schritte

In Sachen subtiler Gesprächsaufnahme gibt es hier weniger Funktionen, als wir es zum Beispiel von Partnervermittlungen gewöhnt sind. Hier kommt persönlichen Nachrichten die größte Bedeutung zu. Daneben kann im Grunde nur eine Bilderfreigabe erbeten, beziehungsweise das eigene Bild als Einstieg freigegeben werden, sodass C-Date hier recht dünn aufgestellt ist. Eine Anstupsfunktion oder virtuelle Geschenke gibt es nicht. Dadurch ist schon etwas Kreativität beim Formulieren gefragt, was durchaus von vielen Teilnehmern gezeigt wird. Es gibt zwar immer noch erstaunlich oft das schlichte „Hallo, wie gehts dir?“, aber es wird auch bisweilen mit einer erotischen Geschichte eingestiegen.

Zugegebenermaßen fällt es besonders Einsteigern oft nicht leicht, den richtigen Ton zu treffen. Zumal der im Bereich der sexuellen Kontakte ganz unterschiedlich bevorzugt wird. Manchen Menschen gefällt ein offensiver Flirtversuch, andere wollen eher umworben werden und nach und nach mehr zulassen. Es empfiehlt sich verschiedene Wege auszuprobieren und selber zu schauen, was am Ehesten zu einem passt.

Persönliche Nachrichten Sowohl für den Einstieg als auch für die Pflege bestehender Kontakte kommen sie zum Einsatz. Hierüber werden vor allem die Details der sexuellen Vorlieben besprochen und einfach erregende Gespräche geführt. Das alleine macht schon viel Spaß und bei gegenseitigem Gefallen wird auch schnell das reale Treffen geplant.

Bilder auf Anfrage Grundsätzlich werden bei C-Date die Fotos verschwommen angezeigt. Einen groben Ersteindruck erlauben diese zwar auch. Wer aber näher hinsehen möchte, muss die Bilderfreigabe erbitten. Das ist aus Datenschutzgründen vorbildlich und bildet auch ein Spannungselement beim Flirten. Alternativ kannst du auch schon vor der ersten Nachricht an einen Kandidaten dein eigenes Foto für diesen freigeben. Damit kann Interesse geweckt werden. Häufig reagieren die so angesprochenen selber mit einem Foto oder schreiben eine Nachricht.

Die Erscheinung des Profils

Die Profile sind vergleichsweise oberflächlich gestaltet. Du findest zwar die wichtigsten Basisdaten und das zunächst verschwommene Foto auf einen Blick. Aber individuelle Freitexte kommen nicht zur Anwendung. Der Erotik-Typ wird über fünf Bilder dargestellt, die bei der Anmeldung ausgewählt wurden. Dadurch ergeben sich häufig Ähnlichkeiten zwischen den Angaben der Teilnehmer, denn die Auswahl ist begrenzt. Nach unserer Erfahrung führt das dazu, dass es manchen schwerfällt, gute Anknüpfungspunkte für eine Nachricht zu finden. Hier könnte der Anbieter durchaus etwas mehr Freiraum erlauben, wie das bei einigen anderen Portalen der Fall ist. Eine gute Ergänzung bilden allerdings die täglichen Umfragen. Hier wird nach Gewohnheiten und Vorlieben für das erste Treffen und vielerlei anderen Themen gefragt. Jeden Tag gibt es eine neue Umfrage und die Antworten werden im Profil vermerkt. Dadurch bekommst du schon einen etwas tieferen Einblick in die Persönlichkeit des Gegenübers. Praktisch ist die Last-Login Anzeige. Diese zeigt den Zeitpunkt der letzten Aktivität an, sodass es leicht ist inaktive Nutzer als solche auszumachen und keine Zeit zu verschwenden.

Design und Bedienbarkeit

Die Seite punktet mit großer Übersicht und relativ schlichter Aufmachung. Es gibt nicht allzu viele Schaltflächen, sodass die Navigation unkompliziert bleibt. Am prominentesten sind die Kontaktvorschläge abgebildet, zusätzlich gibt es auf der rechten Seite eine Liste der Mitglieder, die gerade online sind. Das lädt zu einem sexy Chat geradezu ein. Der Postfachbereich ist praktischerweise in aktive Unterhaltungen und Anfragen unterteilt. So wirst du durch neue Kontaktversuche nicht von einem laufenden Gespräch abgelenkt.

Farblich hält sich die Homepage dezent zurück und wirkt insgesamt recht elegant. Der weiße Hintergrund wird durch lila Akzente unterbrochen und die grünen Buttons zum Nachrichten schreiben laden zur Kontaktaufnahme ein. Insgesamt wirkt die Seite schön abgestimmt und vermittelt eine angenehme Atmosphäre.

Mobil flirten – die C-Date-App

Die Kontaktbörse ist in unserem Vergleich die einzige mit einer eigenständigen Softwareversion. Der Vorteil gegenüber der Webseite besteht im geringeren Datenverbrauch und der komfortableren Benutzung durch leichter zugängliche Schaltflächen. Doch auch über den Browser eines mobilen Endgeräts kann die Homepage benutzt werden, sodass es hier am Ende eine Frage der bevorzugten Handhabung bleibt. Die Funktionen des Hauptangebots sind in der Software überwiegend enthalten – es gibt sogar einen Live-Chat zur direkten Kommunikation.

Die App ist über die Homepage erhältlich und wird derzeit für Android- und iOS-Geräte angeboten. In Sachen Stabilität und Nutzbarkeit haben wir während unseres Tests auch auf älteren Geräten keine Probleme gehabt. Der Download ist übrigens kostenlos, sodass sich schnell testen lässt, ob das eigene Smartphone kompatibel ist.

GratisDownload

Mobilität beim Flirten ist besonders gut geeignet, um Treffen zu verabreden. Da ein Part ohnehin unterwegs ist, kann dieser das subtil im Chat erwähnen und spontan etwas vorschlagen. Erfahrungsgemäß ergeben sich so oft am schnellsten entspannte Sextreffen.

Ansonsten bietet sich die App auch an, um gemütlich von der Couch aus Kontakte zu knüpfen und sich an heißen Chats zu erfreuen. Die Software rundet das Angebot damit sehr schön ab und erweitert die Möglichkeiten des Kennenlernens. Wer einen Seitensprung im Sinn hat, sollte allerdings bedenken, dass sich die Anwendung auf einem Smartphone leicht finden lässt. Diskreter ist in diesem Falle also die mobile Webseite.

Betrug und Abzocke? Sicherheit und Schutz vor Fakes

Besonders bei der Suche nach einem Seitensprung aber auch allgemein im Bereich intimer Interessen, sind Anonymität und Sicherheit absolut unverzichtbar. Bei C-Date kommen keine Echtnamen zum Einsatz, es wird sich unter Nicknames angemeldet und alle Fotos sind zunächst nur verschwommen sichtbar. Das ist eine gute Sicherheitsmaßnahme, denn so entscheiden die Nutzer selbst, wem sie genug Vertrauen entgegenbringen, und wieviel sie von sich zeigen möchten.

Die Zahlung wird über einen Dienstleister abgewickelt, sodass auch auf dem Kontoauszug nicht sichtbar ist, dass man bei C-Date angemeldet ist. Für Werbezwecke und zur Verbesserung des eigenen Angebots nimmt der Anbieter Auswertungen der Nutzerdaten vor. Dabei wird auch mit externen Partnern kooperiert. Dieser Weitergabe kann aber jederzeit widersprochen werden.

Fake-Profile sind selten anzutreffen, denn die eigenen Angaben werden nach der Anmeldung durch den Anbieter geprüft und manuell freigeschaltet. Störende Nutzer können aber problemlos blockiert und gemeldet werden, sodass dem entspannten Flirten nichts im Wege steht.

Es kann aber vorkommen, dass du Nachrichten erhältst, die versuchen dich auf andere Seiten zu locken. Die sind aber an ihrer schlechten Formulierung leicht erkennbar – zumeist sehen sie aus als hätten sie mehrere Runden im Google Übersetzer hinter sich. Normalerweise scheitern solche Betrüger aber ohnehin schon an der Anmeldung, sodass es hier wesentlich ernsthafter zugeht als auf manch einer anderen Singlebörse.

Kündigung und Kundendienst

Was die Kündigung angeht, haben wir einige Bedenken anzumelden. Denn die branchenübliche automatische Erneuerung des Abonnements ist auch hier anzutreffen. Das erfordert also die aktive Beendigung des Vertrags. Da der Anbieter in Luxemburg ansässig ist und die schriftliche Kündigung per Post oder Fax vorschreibt, können hier Zusatzkosten entstehen. Unserer Meinung nach ist es wesentlich komfortabler und auch zeitgemäßer, zumindest per E-Mail kündigen zu können. Allgemein ist die Frist aber mit 14 Tagen vor Vertragsende vergleichsweise kundenfreundlich ausgestaltet, sodass sich ein etwas gemischtes Bild der Modalitäten ergibt.

Wieder anders sieht es aus, wenn du über die App den Vertrag geschlossen hast. Dann muss in den Einstellungen des jeweiligen Stores die automatische Verlängerung deaktiviert werden, was gleichzeitig die Kündigung bedeutet. Das ist sehr einfach, aber mancher Kunde wendet sich versehentlich per Post an den Anbieter, der dann aber keine Kündigung entgegennehmen kann – denn der Vertragspartner ist in diesem Fall entweder Apple oder Google.

Es ist ebenso wichtig, die Löschung des Profils auf der Homepage nicht mit der Kündigung zu verwechseln. Diese musst du schriftlich oder aber über deinen Appstore vornehmen.

Die Singlebörse im Überblick
Unternehmen Interdate S.A. Telefon keine Hotline E-Mail für Kündigungen nicht vorhanden, nur per Post oder Fax
Adresse 12 rue du Coomerce, L-1351 Luxemburg Fax 0035 / 226 30 26 97 Umfangreiche FAQ Antworten auf die häufigsten Fragen
Gründung 2008 E-Mail für Support service@c-date.de C-Date Magazin Ratgeber und Informationen rund um Erotik

Den Kundendienst erreichst du via E-Mail oder Webformular. In der Regel erhältst du die Antwort innerhalb eines Tages, was im vertretbaren Rahmen liegt. Für die meisten Anliegen sollte aber ein Blick in die allgemeinen Geschäftsbedingungen und die umfangreiche FAQ genügen. Hier werden die häufigsten Fragen beantwortet. Der Kundendienst ist deutschsprachig, was für einen internationalen Anbieter nicht selbstverständlich ist. Den Serviceumfang einer Partnervermittlung erreicht der Anbieter aber nicht.

Im C-Date Magazin finden sich daneben noch viele Artikel und Ratgeber zum Thema Dating und Sexualität. Hier kann man noch einiges dazulernen und bleibt auf dem Laufenden über Neuigkeiten auf der Plattform.

Kosten, Zahlungsmöglichkeiten und Rabatte

Da sich Männer offenbar vermehrt für rein körperliche Kontakte interessieren, ist das Angebot für Frauen kostenlos. So sorgt die Kontaktbörse dafür, dass das Geschlechterverhältnis nicht aus dem Ruder läuft und sich genug Frauen anmelden. Denn natürlich funktioniert das Ganze nur, wenn sich für alle Teilnehmer genügend Kandidatinnen und Kandidaten finden.

Diese Funktionen stehen kostenfrei zur Verfügung:

Männer sind mit der Basismitgliedschaft folglich auf einige Grundfunktionen beschränkt. Sie können sich anmelden, ihre Vorlieben und Interesse angeben und ein Foto hochladen. Nachrichten können zwar empfangen, aber nicht selber geschrieben und versendet werden. Dazu benötigt Mann die Premium-Variante.

Die Preise für das Abo bewegen sich hier im vergleichsweise höheren Bereich, wobei sich die monatlichen Kosten bei längerer Laufzeit reduzieren. Das ergibt also den größten Rabatt. Für die gute Auswahl an Vorlieben, die vielen Mitglieder und die damit verbundenen hohen Erfolgschancen halten wir die Preise für sehr vertretbar. Vor allem die mit 3 Monaten kürzeste Laufzeit erlaubt es, das Portal auszuprobieren und selber zu entscheiden, ob Casual-Dating auf lange Sicht das richtige ist.

Für die Nutzung der App fallen keine zusätzlichen Kosten an. Wer die Premium-Mitgliedschaft gewählt hat, kann diese gratis nutzen. Wir schauen uns übrigens regelmäßig nach Sonderangeboten und Gutscheinen für diesen Anbieter um, und werden diese bei Verfügbarkeit hier veröffentlichen. Es kann sich also lohnen noch einmal vorbeizuschauen.

Fazit unseres Erfahrungsberichts

Übersicht der wichtigsten Fakten zu C-DateDas Interesse an sexuellen Kontakten außerhalb von Beziehungen war natürlich schon immer sehr groß. Aber es war noch nie so einfach gleichgesinnte Sexpartner zu finden, wie über Casual-Dating Webseiten. C-Date bietet mit seiner hohen Mitgliederzahl und dem Fokus auf Diskretion beste Chancen auf lustvolle Treffen. Ob dir der Sinn nach einem One-Night-Stand oder einer längeren Affäre steht, oder ob du erst einmal das Sexuelle klären möchtest, bevor eine Beziehung in Frage kommt: Hier gibt es jede Menge passende Kontakte.

Auch für Paare und gleichgeschlechtlichen Sex eignet sich die Plattform sehr gut. Die Kombinationsmöglichkeiten sind umfangreich und decken einen großen Teil des erotischen Spielfelds ab. Durch die gleichen Absichten der Teilnehmer geht es zügig zur Sache und der Fantasie sind ohnehin keine Grenzen gesetzt. Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken!